krausel
#3

Ich bin auch der Meinung, man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Klar, wäre schön, wenn man sich diesen Kostenfaktor einfach sparen könnte, aber es sind kleine Kinder, Babys, Säuglinge. Die haben erstmal anderes zu tun als sich mitzuteilen, wann sie denn aufs Klo müssen.

Diana
#2

Hallo MKW,

Also ich finde das Windelfrei Getue irgendwie ziemlich albern. Ich meine, woher soll denn das Baby wissen, wann es pieseln muss. Das kommt doch halt einfach so. Und ich denke, dass es wichtigeres gibt, was Babys lernen sollen und wollen als mit 5 monaten auf´s Töpfchen zu gehen und der Mama klar zu machen "Ich muss mal".
Das ist doch im ersten Jahr total nebensächlich.
Ausserdem werden irgendwann alle Kinder sauber. Da muss man sich doch nicht so n Stress machen.

 

MKW
#1
Kinder gar nicht erst an die Windel gewöhnen - geht das?

Liebe Mamas,

 

habt ihr schon von der Windelfrei-Methode gehört? Mich interessiert, ob ihr Erfahrungen zum Thema habt.

 

Eine Bekannte von mir hat die Methode interessehalber von Geburt an getestet - und es klappt. Ihre Tochter trägt zwar tagsüber Windeln, geht nach dem Aufstehen aber ohne Ausnahme aufs Klo und verrichtet ihr großes Geschäft. Und das mit einem 3/4 Jahr!

 

Als mein eigener Junior 7 Monate alt war, konnte ich zeitweise die Uhr danach stellen, wann die Windel voll war. Da hat es mit dem Töpfchengehen auch geklappt! Leider hat das nicht lange funktioniert. Im Moment ist er 1 1/2 und hat mit Töpfchen gar nichts mehr am Hut ;-)

793 Aufrufe | 3 Beiträge