Mosencestiss
#1

Hallo zusammen,

 

ich selbst bin privat versichert, mein Mann ist in der gesetzlichen Krankenversicherung. Wir sind jetzt am überlegen, welche Versicherung die bessere Wahl für unser Baby ist. 

Die Private Krankenversicherung hat durchaus ihre Vorteile, denn man bekommt viele Untersuchungen / Medikamente gezahlt, für die der gesetzlich Versicherte zuzahlen muss. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Krankenkasse und würde gerne unser Baby dort auch versichern lassen. Über die Kindernachversicherung habe ich mich schon online informiert. 

Mein Mann ist sich nicht sicher, ob vielleicht doch die gesetzliche Krankenversicherung die bessere Alternative ist. Als Privatpatient muss man immer erst in Vorkasse gehen und die Rechnung dann bei der Krankenversicherung einreichen, das stört ihn gewaltig. 

Wie steht ihr dazu? Wie habt ihr euer Baby krankenversichert? 

43 Aufrufe | 1 Beiträge